nach oben
HAMMER Stores

Unsere HAMMER STORES
finden Sie hier:

Testen Sie alle Geräte
ausführlich vor Ort!

Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-14 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*
Warenkorb (0)
0,00€
Fitness für zu Hause.Direkt vom Hersteller.

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Fitnessbikes fürs Wohnzimmer

Ausdauertraining / Cardio
Fitnessbikes fürs Wohnzimmer

Fitnessbikes fürs Wohnzimmer

Indoor Cycling ist beliebt wie nie zuvor. In den meisten Fitnessstudios gehört Indoor Cycling, auch "Spinning" genannt, schon zur festen Größe des Kursprogrammes. Viele Studios haben einen eigenen Raum, in dem Indoor Cycling-Kurse stattfinden und mehrere Geräte fest installiert sind. Doch dank der zunehmenden Beliebtheit, gibt es die Fitnessbikes schon seit langem auch fürs Wohnzimmer. Doch was ist Indoor Cycling eigentlich? Und worin liegt der Unterschied zum herkömmlichen Fahrradfahren?

Früher wurden Indoor Cycling-Räder zur Leistungsüberprüfung, gerade im Bereich des Profi- und Leistungssports, verwendet. Heutzutage ist dieses Fitnessprogramm gerade bei Frauen sehr beliebt, weil es nicht nur den ganzen Körper trainiert, sondern auch besonders effektiv im Kampf gegen lästige Fettpölsterchen ist. Das Indoorbike hat im Gegensatz zum Fahrrad keinen Leerlauf, dafür aber ein sogenanntes Schwungrad. Die Kraftübertragung ist damit besser und die Bewegungsabläufe werden runder und geschmeidiger.

Beim Fahrradfahren durch die Stadt hat man durch abschüssige Gehwege oder andere örtliche Gegebenheiten Rollphasen, während derer man nicht in die Pedale tritt. Diese Phasen machen etwa zehn bis 15 Prozent der Gesamtstrecke aus. Das entfällt beim Indoor Cycling, somit ist die Grundintensität des Trainings höher. Pro Stunde verbrennt man auf diese Weise rund 400 bis 600 Kilokalorien. Der Wert variiert jedoch je nach Trainingsintensität. Wer eher im niedrigen Pulsbereich bleibt und konstant aber gemütlich radelt, verbraucht weniger Kalorien, als derjenige, der sich auch ans Intervalltraining wagt.

Indoor Cycling als Ganzkörpertraining

Für Indoor Cycling-Begeisterte ist es wichtig, sich nicht das falsche Gerät nach Hause zu holen. Somit sollten Sie sich im Vorfeld gut über die technische Ausstattung sowie Zubehör und Garantieleistungen informieren. Für Anfänger und Fortgeschrittene ist das Indoor Cycle Speedbike CRS von Finnlo das richtige Trainingsgerät. Es besitzt nicht nur einen äußerst stabilen Rahmen, seine 25 Kilogramm Schwungmasse sorgen auch dafür, dass Sie den höchsten Trainingskomfort bei maximaler Auslastung genießen können. Sattel und Lenker sind mehrfach verstellbar und dank der mitgelieferten Trinkflasche, sitzen Sie auch bei langen Ausdauertouren nicht auf dem Trockenen.

Wer sich als wahrer Indoor Cycling-Profi bezeichnet, sollte mal einen Blick auf das Indoor Cycle Speedbike CRT werfen. Dank des SPD-Click-Systems können Sie zu Hause auch mit professionellen Fahrrad-Rennschuhen trainieren und das integrierte LCD-Display hält Sie während des Workouts mit allen wichtigen Details wie zum Beispiel Ihrer Pulsfrequenz auf dem neusten Stand.

Fazit: Wer seiner Leidenschaft dem Rennradfahren nicht nur an schönen Tagen nachgehen möchte, dem bietet das Indoor-Bike eine schöne Alternative. Beim Training mit einem individuellen Fitnessprogramm für Zuhause purzeln die Kalorien und dem kardiovaskulären Training steht nichts mehr im Weg.

Mit unseren Speedbikes können Sie direkt loslegen!

zurück zur Übersicht

Unsere Zahlarten

Zahlarten

Produktberater

Täglich 9 - 20 Uhr, auch an Feiertagen!