nach oben
HAMMER Stores

Unsere HAMMER STORES
finden Sie hier:

Testen Sie alle Geräte
ausführlich vor Ort!

Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-14 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*
Warenkorb (0)
0,00€
Fitness für zu Hause.Direkt vom Hersteller.

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Karies? Nein danke!

Gesundheit & Ernährung
Xylitol schützt vor Karies

Karies? Nein danke!

Xylitol ist ein Naturprodukt, das es in sich hat! Es erinnert geschmacklich an Zucker, kann ähnlich verwendet werden und schützt gleichzeitig unsere Zähne vor Karies. Und deshalb ist Xylitol unter anderem auch in Kaugummi enthalten.

 

 

Süß aber gut für die Zähne?

Dass etwas Süßes gut für unsere Zähne ist, klingt nach Widerspruch. Warum es aber dennoch zutrifft, kann Zahnarzt Dr. Thomas Röll erklären: "Vereinfacht ausgedrückt wirkt Xylitol karieshemmend, weil die Kariesbakterien den Zucker nicht verwerten können. Auch die Plaquebildung verlangsamt sich und die Zahnhartsubstanz wird durch eine verstärkte Speichelproduktion remineralisiert."

Positive Wirkung durch Studien bewiesen:

Zusammenhänge, die schon Anfang der 70er-Jahre in den finnischen Turku-Zuckerstudien entdeckt wurden. Hier reduzierte Xylitol die Karies bei über 85 % der Versuchspersonen merklich. In Finnland wird Xylitol deshalb vom Zahnarzt-Verband zur Kariesprophylaxe empfohlen, in Deutschland ist der Zuckerersatz noch fast ein Geheimtipp. Positive Effekte kann auch Dr. Röll in seiner Praxis beobachten. "Schon nach wenigen Wochen stelle ich bei meinen Patienten einen Rückgang der Kariesbildung fest. Selbst vorhandene kariöse Defekte werden positiv beeinflusst. Durch diese Verbesserungen nimmt auch der Stressfaktor ‚Karies und Zahnarztbesuch' ab. Die Patienten kommen wesentlich entspannter zu mir."

Wegen seiner wachstumshemmenden Wirkung auf Bakterien ist Xylitol auch ein wirksamer Schutz gegen Mittelohrentzündungen. Ebenfalls in einer finnischen Studie wurde nachgewiesen, dass Kinder um bis zu 40 % seltener an einer Mittelohrentzündung erkrankten, wenn sie Xylitol zu sich genommen hatten.

Xylitol als Zuckerersatz

Sportler und Figurbewusste können von der Süßkraft des Xylitols ebenfalls profitieren. Xylitol hat 40 % weniger Kalorien und 75 % weniger Kohlenhydrate als Haushaltszucker und wird vom Körper langsamer verstoffwechselt. So verändert sich auch der Insulinspiegel kaum. Die einzige Nebenwirkung: Bei zu hohen Dosierungen von Xylitol kann es wie bei anderen Zuckersatzstoffen zu Durchfall kommen. Ansonsten ist es unbedenklich anzuwenden. "Xylitol nimmt man am einfachsten in Form von Kaugummi oder Lutsch-Pastillen mehrmals täglich zu sich, das entspricht der optimalen Menge von fünf bis zehn Gramm pro Tag", erklärt Dr. Röll. Die einfache Anwendung und die positiven Effekte, gerade auch bei Kindern, sind große Pluspunkte für das Naturprodukt.

INFORMATION

Woraus wird Xylitol gewonnen?
– Aus Naturprodukten wie Birke oder Mais
– Kann mit Hilfe von Enzymen aus Glukose hergestellt werden

In welcher Form gibt es Xylitol?
– Kaugummi
– Lutsch-Pastillen
– Zahncreme
– Zucker

zurück zur Übersicht

Unsere Zahlarten

Zahlarten

Produktberater

Täglich 9 - 20 Uhr, auch an Feiertagen!