nach oben
HAMMER Stores

Unsere HAMMER STORES
finden Sie hier:

Testen Sie alle Geräte
ausführlich vor Ort!

Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-14 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*
Warenkorb (0)
0,00€
Fitness für zu Hause.Direkt vom Hersteller.

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Low Carb

Gesundheit & Ernährung
Low Carb

Low Carb

Was versteht man unter einer Low Carb Diät?

Low Carb kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie "wenig Kohlenhydrate". Bei der Low Carb-Diät und seinen vielen Diät-Unterformen geht es im Gegensatz zu anderen Diäten nämlich darum, möglich wenig Kohlenhydrate zu verzehren. Kohlenhydrate sind ein wichtiger Energieträger für den Körper und stecken z.B. in Nudeln, Reis, Brot, Zucker und auch Kartoffeln. Sie gelten als Sattmacher und versorgen den Körper schnell mit Energie.

Das Prinzip Low Carb wurde bereits im 19. Jahrhundert entwickelt und ist auf seinen Erfinder namens William Bating zurückzuführen. Je nachdem, wie radikal man die Low Carb-Diät durchzieht, lässt man die Kohlenhydrate entweder komplett weg oder reduziert diese zu einem hohen Maße. Zu den bekanntesten Formen der Low Carb-Diät gehören beispielsweise die Strunz-Diät, die Logi-Methode, die South-Beach- Diät und die Atkins-Diät.

Das passiert während der Low Carb-Diät im Körper

Beim Abbau der Kohlenhydrate im Körper entsteht Glukose (Zucker), der in den Glykogenspeichern gespeichert wird. Diese Speicher befinden sich vor allem in der Muskulatur. Immer wenn der Körper schnell Energie benötigt, greift er auf diese Speicher zurück. Die Low Carb-Diät versucht den Körper durch einen Entzug an Kohlenhydraten jedoch zu zwingen, sich die benötigte Energie nicht mehr über die Glukose zu holen, sondern über den Fettabbau zu erarbeiten.

Sobald die Kohlenhydratspeicher im Körper aufgebraucht sind, ist der Körper gezwungen, "Ersatzkohlenhydrate" aus anderen Quellen zu beziehen, um seinen Energiebedarf in der Low Carb-Phase zu decken. Der nächstliegende Energielieferant sind die Fettdepots. Die Konsequenz: Der Stoffwechsel muss sich umstellen, um dieses Fett verarbeiten zu können und führt dann eine sogenannte Ketose durch. Der Effekt lässt nicht lange auf sich warten, der Körper baut verstärkt Fett ab und erschlankt. Durch die Low Carb Diät verliert man deshalb schnell Gewicht. Außerdem lässt sich so maßgeblich der Blutzuckerspiegel beeinflussen, weil man weniger Zucker konsumiert, da Zucker ebenso zu den Kohlenhydraten zählt. Auch das Risiko an Diabetes II zu erkranken reduziert sich.

Wunderdiät Low Carb?

Experten raten dringend davon ab, die Low Carb-Ernährung als Wundermittel anzusehen. Der Entzug von Kohlenhydraten ist für den Körper ungewöhnlich und anstrengend und sehr häufig leidet die Laune darunter. In der Regel fühlt man sich zunächst schlapp und kraftlos. Außerdem ist die Low Carb-Diät nicht als eine kurzfristige Diät zu betrachten, sondern bringt nur als Dauerernährungsplan langfristige Erfolge.

Wichtig bei einer Low Carb-Diät ist es, gleichzeitig genügend hochwertige Eiweiße zu sich zu nehmen. Denn besonders am Anfang, bzw. je nach fehlendem Training, nutzt der Körper zur Energiegewinnung und Versorgung in der Low Carb-Diät auch muskeleigenes Eiweiß. Hier gilt es durch geeignete Maßnahmen, wie hartes Training, Zufuhr an sehr guten Aminosäuren und vielem Protein entgegenzuwirken, damit die Muskelmasse erhalten bleibt.

zurück zur Übersicht

Unsere Zahlarten

Zahlarten

Produktberater

Täglich 9 - 20 Uhr, auch an Feiertagen!