nach oben
HAMMER Stores

Unsere HAMMER STORES
finden Sie hier:

Testen Sie alle Geräte
ausführlich vor Ort!

Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-14 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*
Warenkorb (0)
0,00€
Fitness für zu Hause.Direkt vom Hersteller.

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Schmerzfreier Rücken – So geht's!

Gesundheit & Ernährung
Rückensignale

Schmerzfreier Rücken – So geht's!

So werden Sie Rückenschmerzen auf Dauer los

Die Statistiken sprechen eine deutliche Sprache: 70% der Deutschen haben mindestens einmal im Jahr Rückenschmerzen – und 12% leiden sogar chronisch darunter. Die Hauptursache dafür ist bekannt: Wir sitzen zu viel und bewegen uns zu wenig.

Gehören auch Sie zu den Rücken-Geplagten? Oder wollen Sie diese schmerzhafte Erfahrung erst gar nicht machen? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen: Wir sagen Ihnen alles über die Ursachen für Rückenschmerzen und wie Sie Rückenschmerzen auf Dauer vermeiden.

Warum schmerzt der Rücken?

Die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen sind die vermeidbaren: Zu viel Sitzen, schlechte Haltung, einseitige Belastung, Bewegungsmangel, ungünstige Gestaltung des Arbeitsplatzes, Übergewicht und Stress. Natürlich kann der Rücken auch wegen einer Wirbelsäulen-Erkrankung schmerzen. Aber das ist viel seltener der Fall, als die vielen Röntgenbilder uns glauben machen. Denn selbst eine stark abgenutzte Wirbelsäule und Bandscheibenvorfälle müssen nicht wehtun – wenn sie von starken Muskeln geschützt und gehalten werden. Und damit sind wir bei der einzig sinnvollen Strategie gegen Rückenschmerzen: Dem Aufbau von Muskeln und dem Abbau von schädlichen Belastungen – körperlichen und seelischen.


Was hilft dem Rücken?

Wir können viel tun, um Rückenschmerzen im Alltag zu vermeiden. Am wichtigsten ist die Stärkung der Muskulatur und die richtige Haltung. So vermeiden Sie schmerzhafte Verspannungen und langfristige Schädigungen der Wirbelsäule.

1. Muskulatur stärken

Um die Rückenmuskeln und den gesamten Halte- und Bewegungsapparat zu stärken, muss man nicht täglich stundenlang im Fitnessstudio schwitzen: Auch zu Hause können Sie Ihre Muskeln wirksam trainieren – zum Beispiel mit dem RückenGut Set Pro.
Mit diesem Set richten Sie auch auf kleinstem Raum eine perfekte RückenFit-Ecke ein und sorgen mit gezielten Übungen für einen dauerhaft schmerzfreien Rücken. Wichtig ist, dass Sie außer den Rückenmuskeln auch die Bauchmuskulatur kräftigen – so wird die Wirbelsäule von allen Seiten gehalten. Schon mit wenigen Minuten täglichem Training können Sie Ihre Kraft und Beweglichkeit spürbar verbessern und sich über einen schmerzfreien Rücken freuen.

Zahlreiche Tipps und Anleitungen für ein effizientes Rückentraining finden Sie auf diesen Seiten:

Rücken Spezial Workout >>
RückenGut Set Pro >>

2. Haltung optimieren

Wir sitzen nicht nur zu viel, sondern meist auch falsch: Ob krumm über den Schreibtisch gebeugt, mit übereinander geschlagenen Beinen oder hochgezogenen Schultern – all diese Sitzhaltungen sind Gift für Ihren Rücken. Inzwischen wissen auch die meisten Unternehmen, dass sie verpflichtet sind, einen ergonomisch optimalen Arbeitsplatz einzurichten. Dazu gehört ein hochwertiger Bürostuhl mit Armlehnen, ein Monitor in Augenhöhe und vieles mehr.

Alles über die Ergonomie am Arbeitplatz erfahren Sie z. B. auf der Website der AOK.



Rückenschmerzen
Und so sitzen Sie richtig am Schreibtisch: Mit aufrechtem Rücken (die Rückenlehne sollte genutzt werden), Arme und Beine jeweils im rechten Winkel und Füße parallel am Boden aufgestellt. Wichtig: Auch in der optimalen Haltung tut stundenlanges starres Sitzen dem Rücken nicht gut. Bewegen Sie sich deshalb so viel wie möglich! Als Faustregel gilt, dass man täglich höchsten 50% der Zeit sitzen, 25% stehen und sich 25% der Zeit bewegen sollte. Tipp: Schon wenn der Drucker nicht direkt am Arbeitsplatz steht, kommen Sie ein wenig in Bewegung – und in Kontakt mit Ihren Kollegen.

Wichtig ist aber nicht nur das richtige Sitzen, sondern zum Beispiel auch das richtige Heben: Gerade, wenn man im Beruf öfter schwer heben muss, ist eine korrekte Technik wichtig. Bücken Sie sich nicht, sondern gehen Sie in die Knie und heben Sie den Gegenstand mit geradem Rücken hoch. Tipp: Wer oft schwer heben muss, sollte sich Rückenstützbandagen besorgen.

Auf was Sie im Alltag achten sollten, um Ihren Rücken zu entlasten, lernen Sie in der Rückenschule – alle Infos dazu finden Sie zum Beispiel auf der Website der Techniker Krankenkasse.

Doch nicht nur viel Bewegung und die richtige Haltung ist wichtig für einen schmerzfreien Rücken – es kommt auch auf das richtige Liegen an! Mit einer hochwertigen Matratze und Lattenrost sowie einem nackenfreundlichen Kopfkissen sorgen Sie für eine entlastete Wirbelsäule und einen gesunden Schlaf. Und sollten Sie trotzdem unter Schlafstörungen leiden: Achten Sie auf feste Schlafenszeiten und verzichten Sie auf ein Mittagsschläfchen – allein das kann Wunder wirken!

Unsere Geräte-Empfehlung:
zurück zur Übersicht

Unsere Zahlarten

Zahlarten

Produktberater

Täglich 9 - 20 Uhr, auch an Feiertagen!