nach oben
HAMMER Stores

Unsere HAMMER STORES
finden Sie hier:

Testen Sie alle Geräte
ausführlich vor Ort!

Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-14 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*
Warenkorb (0)
0,00€
Fitness für zu Hause.Direkt vom Hersteller.

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Roh und vegan zur Höchstform? Ein Selbstexperiment

Krafttraining / Muskelaufbau
Vegan the strong way

Roh und vegan zur Höchstform? Ein Selbstexperiment.

Vegan - the strong way

Unter diesem Motto startete Daniel El Khatib ein sehr spannendes Experiment! Als Ziel hat er sich gesetzt, seinen Körper innerhalb eines Jahres in Bestform bringen und maximalen Muskelaufbau zu erreichen. Die Besonderheit: er ernährt sich ausschließlich vegan und zu 70% von Rohkost.

Um seinen Plan in die Tat umzusetzen, hat er sich zu Hause einen kleinen Trainingsraum eingerichtet. Dort wird er mit drei kurzen Trainingseinheiten pro Woche seinen Muskelaufbau vorantreiben.

In einem Interview erzählt Daniel über seinen veganen Lebensstil und wie er sein ehrgeiziges Ziel erreichen möchte.

Warum lebst du vegan? Was hat dich dazu gebracht?

Daniel El Khatib: Die Entscheidung mich vegan zu Ernähren traf ich, nachdem ich einige Zeit vegetarisch unterwegs war. Ich habe viel hinterfragt, viel gelesen und habe später beschlossen auf sämtliche Produkte tierischen Ursprungs zu verzichten.

Bist du nur aus gesundheitlichen Gründen Veganer oder auch aus ethischen/moralischen Gründen?

DK: Zu der veganen Ernährungsweise wechselte ich aus ethischen Gründen. Aus Büchern, Vorträgen und Erfahrungsberichten anderer erfuhr ich, dass es gesünder sein sollte, sich vegan zu ernähren. Das war sicher auch ein Pluspunkt für diese Ernährungsweise, aber nicht der Antrieb.

Seit wann bist du veganer?

DK: Ich ernähre mich nun seit vier Jahren vegan.

Wie hast du damit angefangen, war die Umstellung schwer?

DK: Ich habe meine Ernährung von heute auf morgen umgestellt. Es viel mir sehr leicht. Die Umstellung von einer "normalen" Ernährung auf eine vegetarische Ernährung viel mir damals deutlich schwerer. Hier musste ich viele Rückschläge hinnehmen und brauchte etliche Anläufe, bis ich vegetarisch leben konnte.

Was sagt deine Familie/Freunde/Partnerin dazu? Wie reagiert dein weiteres Umfeld darauf?

DK: Man kommt ja nicht vom Mars. Viele Menschen reagieren auf das Wort vegan erstaunt. Es ist aber keine Leistung oder etwas besonderes. Die vegane Ernährung ist ein Weg. Nicht mehr, nicht weniger. Die Gesellschaft ist heute sehr unterschiedlich unterwegs und folgt Richtungen und Philosophien, die vor vielen Jahren exotisch waren. Es gibt immer mehr Menschen, die vegan leben und sich vegan ernähren. Meine Frau ernährt sich vegetarisch, meine Kinder ernähren sich wie alle Kinder. Die Entscheidung für so eine Lebensweise sollte bewusst entschieden werden können. Mein Beitrag dazu ist lediglich die Inspiration und das vermitteln von Lebenswerten.

Daniel El Khatib

Wirst du manchmal sauer wegen den vielen Fragen die man dir immer stellt?

DK: Nein. Menschen sind von Natur aus neugierig und wollen mehr über Gründe oder die Praxis der veganen Ernährungsweise erfahren. Was ich nicht gut finde ist, wenn eine Seite (Fleischesser oder vegan lebende Menschen) verurteilt oder bewertet wird. Ich finde, jeder sollte so akzeptiert werden wie er is(s)t.

Woher bekommst du dein Protein (Eiweiß)?

DK: Vegane Eiweißquellen gibt es viele. Da ich versuche mich möglichst naturbelassen zu ernähren, sind meine Haupteiweißlieferanten Nüsse, Hülsenfrüchte und Rohkostproteinshakes, welche zum Beispiel aus Hanf- Sonnenblumen und Chiaprotein bestehen.

Hast du Veränderungen an deinem Körper festgestellt und welche?

DK: Ich habe einiges an Gewicht verloren. Als ich mich entschied vegan zu leben, ernährte ich mich bewusster. Auch Zucker und Mehl versuche ich überwiegend zu verzichten und esse viel rohes Obst und Gemüse.

Hast du Mangelerscheinungen?

DK: Meine Blutergebnisse befanden sich bei der letzten Untersuchung im sehr guten Bereich. Wichtig ist, sich ausgewogen zu ernähren und möglichst vielseitig. Es gibt bestimmte Vitamine, worauf vegan lebende Menschen besonders achten sollten, damit keine Unterversorgung entsteht.

Kannst du mit einer veganen Ernährung Muskeln aufbauen?

DK: Sicher. In diesem Bereich gibt es viele gute Beispiele. Seit Beginn der Challenge "vegan the strong way" hat sich auch mein Körper zum Positiven verändert.

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

DK: Im Moment steht Ganzkörpertraining auf dem Plan. Möglichst viel mit freien Gewichten. Für mein gesamtes Training benötige ich nur zwei Geräte: eine Kurzhantelbank und einen Latzugturm. Und vor allem: nur ein paar Minuten zu Hause!

Wie sieht einer deiner normalen Ernährungstage aus?

DK: Es gibt keine festen und geplanten Tage. Wichtig ist, dass ich genügend Energie, Vitamine und Protein zu mir nehme. Ich versuche etwas mehr Kalorien zu mir zu nehmen, damit mein Körper beim Muskelaufbau genügend Baumaterial hat.

Wo gehst du einkaufen?

DK: Auf dem Wochenmarkt, im Bioladen und im Onlineshop (lifefood.de, daher kommen die Rohkostshakes).

Worauf achtest du beim einkaufen? Kaufst du Bio und/oder aus der Region?

DK: Wichtig ist mir Bio-Qualität. Aber auch da gibt es unterschiede. Auf dem Wochenmarkt habe ich einen Händler, welcher Obst und Gemüse in höchster Qualität verkauft – auch nicht mit natürlichen Schutzmitteln behandelt. Das ist mir sehr wichtig. Für mich zählt die Qualität der Lebensmittel mehr als die Menge.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste Daniel das Experiment vorzeitig abbrechen.


zurück zur Übersicht

Unsere Zahlarten

Zahlarten

Produktberater

Täglich 9 - 20 Uhr, auch an Feiertagen!