Acerola - die kleine Vitamin-C-Bombe!
Posted in: Ernährung
5 min Lesezeit 3. Mai 2015

Acerola - die kleine Vitamin-C-Bombe!

Inhaltsverzeichnis

  • Was steckt in diesem Gesundheitswunder
  • Das sind die Top 15 Vitamin C-Früchte
  • Für was ist Acerola gut

Was steckt in diesem Gesundheitswunder?

Umgangssprachlich auch "Antillenkirsche" oder "Barbados Cherry" bzw. „Barbados Kirsche“ genannt, ist die Acerola-Frucht eine kirschenähnliche Steinfrucht, die überwiegend in Südamerika anzutreffen ist. Der immergrüne und rotblühende Strauch gehört zu den Malpighiengewächsen und wird als Obst verwendet. Die Acerola-Frucht sieht zwar wie unsere Kirsche aus, hat aber mit unserer Kirsche nichts gemein. Der Geschmack der reifen Früchte ist fruchtig-süßsauer und sehr saftig.

Der kleine Vitamin-C Riese

Die Acerolakirsche ist vollgeladen mit Vitamin A, B1, B2, B3, B6, Niacin, Eiweiß, Eisen und Fluor. Doch an der Spitze liegt das Vitamin C. Mit einem Anteil von 1000 - 1500 mg pro 100 g Frischsaft gehört die Acerola-Frucht zu den Früchten mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt der Welt. 30 mal so viel Vitamin C wie eine Zitrone kann die Acerola-Frucht erreichen. Daher wird die Acerolakirsche auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.

Das sind die Top 15 Vitamin C-Früchte

Vitamin C pro 100 g

  • 2100 mg - Camu Camu

  • 1900 mg - Acerola Kirschen

  • 525 mg - Hagebutte

  • 460 mg - Sanddornbeeren

  • 275 mg - Guaven

  • 181 mg - schwarze Johannisbeeren

  • 85 mg - Papaya

  • 75 mg - Kiwi

  • 67 mg - Erdbeeren

  • 59 mg - Zitrone

  • 55 mg - Orangen

  • 45 mg - Grapefruit

  • 37 mg - Mango

  • 36 mg - Johannisbeeren

  • 35 mg - Stachelbeeren

Die wichtigsten Vitamine im Überblick findest du in diesm Fitnesswissenartikel über Vitamine.

Frisch nur lokal zu genießen

Wer die Acerola-Frucht frisch genießen möchte, muss sich zu den Anbaugebieten in Mexico, Jamaica, Brasilien und Florida begeben. Da die Acerola-Frucht durch ihre dünne Haut sehr empfindlich ist, ist sie für den fernen Transport nicht geeignet. Nach 3-5 Tagen sind die "Kirschen" schon meist verdorben. Zu uns kommt die gute Frucht meist als Saft, welcher in Reformhäusern oder Bio-Märkten zu erhalten ist. Man findet sie aber auch immer mehr in Pulverform in der Nahrungsergänzungsbranche wieder. Bei den Nährstoffexperten von Nu3 findest du Acerola in Pulverform, zugesetzt zu sportlichen Müslis, in Form von Lutschtabletten für unterwegs, Kapseln zum Einnehmen und als Smoothies.

Für was ist Acerola gut?

Der Saft der Acerolakirsche soll als Fänger für freie Radikale wirken und wirkt meist entzündungshemmend. Mit ihrem hohen Vitamin C-Gehalt gilt die Kirschenähnliche Frucht als Wundermittel gegen Erkältungen. Das natürliche Vitamin C aus dem Saft der Acerola oder als Pulver ist auch für Leistungssportler sinnvoll, da diese in der Regel einen erhöhten Vitamin C Bedarf haben. Das Immunsystem kann durch die Inhaltsstoffe der Acerola, egal ob als Saft oder als Pulver, ebenfalls gestärkt werden.

Bildquelle © stock.adobe.com: getsaraporn