Fitnessgeräte direkt vom Hersteller
1 Jahr gratis Garantieverlängerung*
2,8 Mio. zufriedene Kunden
Fachberatung 0731 974 88 518
Kategorien

Trainingsziel: Schlanke Beine

Trainingsziel: Schlanke Beine

Übungen & Tipps für schlanke Beine

Zu einem attraktiven Körper zählen vor allem für Frauen auch schlanke Beine. Nicht zu dick und auch nicht zu dünn sollten sie sein. Leicht definiert und straff, aber dennoch nicht zu muskulös. Wir geben Euch ein paar grundlegende Tipps, wie Ihr Euer Trainingsziel erreichen könnt.

Weniger Körperfett = Schlanke Silhouette

Wer straffe und schlanke Beine haben möchte, sollte zunächst auf seinen Körperfettanteil achten. Je nach Alter liegt der normale Körperfettanteil für Frauen zwischen 20 und 30 Prozent. Ist dieser höher, sollte er durch maßvolle Ernährung und regelmäßige Sporteinheiten reduziert werden. Und das nicht nur aus Gründen der Eitelkeit, sondern auch der Gesundheit zuliebe. Wie Ihr Euren Körperfettanteil berechnet, erfahrt Ihr hier

Training für schlanke Beine

Neben gezielt kalorienreduzierter Kost spielt beim Vorhaben schlanke Beine insbesondere Sport und Bewegung eine essentielle Rolle. Gezieltes Beintraining schlägt dabei gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: zum einen wird die Beinmuskulatur gekräftigt und gestrafft, zum anderen verbrennt das Training der unteren Extremitäten besonders viele Kalorien. Cellulite kann reduziert werden. Zwei Drittel der gesamten Körpermuskulatur sitzen in den Beinen und im Gesäß. Werden diese Muskeln trainiert – zum Beispiel beim Laufen oder Hüpfen – purzeln die Kalorien. Die Beine wirken definiert und bleiben auch langfristig schlank.

Gezieltes Beintraining ist nicht nur auf dem Laufband möglich, auch an Kraftstation mit Beinpresse können schlanke Beine geformt werden. Die Gefahr durch das Krafttraining plötzlich Muskelberge zu bekommen ist gering. Frauen bauen vergleichsweise langsam Muskelmasse auf.

Wer sich schlanke Beine wünscht, ist auch mit einem Crosstrainer gut beraten. Die Bewegungen sind gelenkschonend und äußerst effektiv gegen die unliebsamen Pölsterchen. Auch Radfahren ist als Sportart für schlanke Beine ideal und kräftigt gleichzeitig die Gesäßmuskulatur. Wer bei Wind und Wetter nicht vor die Tür mag, kann sich immer auf sein heimisches Ergometer verlassen.

Punktuelles Abnehmen an einer speziellen Körperregion, ohne dass andere Körperparts beeinflusst werden, ist aber nahezu unmöglich. Wenn Ihr schlankere Beine haben möchtet, solltet Ihr an Eurem gesamten Körper arbeiten.

Frauen mit Reiterhosen oder einer tendenziell kräftigen Statur, die erblich bedingt ist, haben es schwerer, schlanke Beine zu bekommen und Ihre Figur nach ihren Wünschen zu formen. Dennoch bietet Sport die wirkungsvollste Methode, an seinem Erscheindungsbild zu arbeiten und dadurch auch sein Körpergefühl und Selbstbewusstsein zu verbessern.

Trainingstipps

Varon XTR

Trainingstipp: Trainiere zwischendurch auch einmal stehend. Die abwechselnde Belastung der einzelnen Muskelgruppen formt die Beine gleichmäßig und verbrennt zusätzliche Kalorien.

mehr Details
SC200

Trainingstipp: Treppensteigen ist das beste Po-Workout. Und das kommt nun vom Alltag zu Dir nach Hause! Hoher Kalorienverbrauch & effizientes Training der Gesäßmuskulatur ohne dabei die Gelenke zu überstrapazieren. Dieses Treppen-Workout strafft insbesondere den Po und beugt lästige Cellulite vor.

mehr Details
Alpine

Trainingstipp: Laufe nicht nur in der Ebene (Steigung 0%), sondern imitiere einen intensiven Bergaufstieg (10% Steigung). Große, ausgreifende Schritte formen Beine und Po.

mehr Details
CRT

Trainingstipp: Ausdauertraining und damit Kalorienkiller vom Feinsten! Peppe Dein Training auf dem Speedbike mit Uphill-Fahrten (im Stehen, Schwerpunkt vorne) und Downhill-Fahrten (Schwerpunkt hinter dem Sitz) auf. Das trainiert gezielt die hintere Oberschenkelmuskulatur sowie den Gesäßansatz.

mehr Details

Bildquelle © Fotolia: WavebreakMediaMicro