nach oben
Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo. - Fr.: 9 - 16 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*

Warenkorb (0)
0,00€
Europas Grosser Fitnessgeräte-Hersteller

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Kategorien

Lauf um Dein Leben!

Lauf um Dein Leben!

Effektives Ausdauertraining auf dem Laufband

Lauf um Dein Leben – dieser Satz ist natürlich nicht wörtlich gemeint. Und trotzdem verbirgt sich dahinter eine interessante Wahrheit: Regelmäßiges Laufen verlangsamt den Alterungsprozess und hält jung, vital und gesund. Diese Erkenntnisse hat eine Langzeitstudie des Medical Center an der renommierten Standford University in California (USA) hervorgebracht (Archives of Internal Medicine, Bd.168, S.1638, 2008). Über einen Zeitraum von 24 Jahren hinweg wurden 538 Jogger über 50 Jahren mit einer sportlich inaktiven Gruppe verglichen. Bei den Joggern setzten die körperlichen Beschwerden des Alters im Durchschnitt 16 Jahre später ein, bestätigte James Fries, der Leiter der Studie und Arzt am Medical Center. Auch der stärkere Verschleiß der Knochen und Gelenke, der dem regelmäßigen Joggen nachgesagt wird, konnte nicht festgestellt werden. "Die positive Wirkung von Joggen auf die Gesundheit ist höher, als wir erwartet hatten", so Fries.

Regelmäßiges Laufen fördert Fitness und Gesundheit

Doch die fantastischen Effekte des Lauftrainings kommen nicht nur im hohen Alter zum Tragen. Unser ganzes Leben lang kann Ausdauertraining in Form von Joggen oder Nordic Walking unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit verbessern! Hier nur ein kleiner Auszug der gesundheitlich wertvollen Effekte:

  • Laufen trainiert Dein Herz-Kreislauf-System. Das Herz arbeitet ökonomischer, Ruhepuls und Blutdruck werden gesenkt.
  • Gleichzeitig verbessert sich die Kapillarisierung. Dies bedeutet, dass neue Blutgefäße gebildet und somit eine effektivere Sauerstoff- und Nährstoffversorgung erreicht wird. Gleichzeitig verringert sich auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Todesursache Nr.1 in Deutschland!), da die Blutgefäße elastischer werden.
  • Auch Deine Blutwerte verbessern sich. Die Triglyceridwerte (Blutfette) nehmen ab, genauso wie das schädliche LDL-Cholesterin.
  • Durch Ausdauertraining werden zahlreiche „Glückshormone“ wie Endorphin und Serotonin ausgeschüttet. Du fühlst Dich direkt entspannter, gelöster und Deine Stimmung hellt sofort auf.
  • Deine Krankheits- und Infektanfälligkeit verringert sich durch das Training. So bleibst Du auch im Winter fit und gesund.

Dazu kommt noch ein wunderbarer Nebeneffekt: durch Lauftraining formst Du Deinen Körper in schlanker, athletischer Art und Weise. Die Muskulatur an den Beinen wird gekräftigt, zudem das überschüssige Fett an Bauch und Hüfte reduziert. Der hohe Kalorienverbrauch des Laufens bringt Dich Deinem Wunschgewicht auf direktem Wege näher!

Training auf dem Laufband – flexibel und effektiv

Das wichtigste am Laufen ist jedoch nicht die Geschwindigkeit oder die Länge. Beide Belastungsparameter müssen beachtet werden, am wichtigsten ist jedoch die Regelmäßigkeit des Joggens. Ohne geregelte, kontinuierliche Belastung passt sich Dein Körper nicht an das Workout an. Daher ist es von großer Bedeutung, dass Du mindestens zwei bis drei Mal pro Woche Dein Lauftraining absolvierst. Schlechtes Wetter, lange Arbeitszeiten oder familiäre Verpflichtungen können da schnell zum Erfolgskiller werden. Mit einem Laufband verlegst Du Deine Laufstrecke in die eigenen vier Wände – so sparst Du Zeit und kannst Dir Deine Trainingsstunden effektiv einteilen. Regelmäßiges Laufen ist so spielend leicht möglich.

Hinzu kommt, dass Laufbänder ideale Voraussetzungen bieten, um Dein Workout nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ zu verbessern. Hochwertige Modelle verfügen über diverse Trainingsprogramme, die exakt auf Deine Bedürfnisse angepasst sind:

  • Präzise Einstellung der Geschwindigkeit, bis zu 20 km/h und mehr
  • Bis zu 12% Steigung – für intensive Berg- und Talläufe, wie in der Natur
  • Unterschiedliche Belastungsprogramme für Abwechslung und Spaß beim Laufen
  • Herzfrequenz-Messung für pulsorientiertes Fitnesstraining
  • Übersichtliche LCD-Monitore zur kompakten Darstellung aller wichtigen Trainingsdaten (Entfernung, Zeit, Geschwindigkeit, Puls, Steigung)

Trainingsprogramme auf dem Laufband

Das Laufen mit Pulsmessung garantiert Dir eine hochwertige Trainingskontrolle. Egal ob Du von Deinem Arzt einen Maximalpuls bekommen hast und abnehmen möchtest oder für einen Marathon trainieren und bestimmte Pulsfrequenzen halten musst – Laufbänder von HAMMER und FINNLO bieten Dir ein optimales Equipment. Durch die flexibel justierbare Pulsobergrenze denkt Dein Laufband sogar mit: solltest Du Dich beim Training unbewusst übernehmen und der Puls zu hoch ansteigen, reguliert das Laufband die Geschwindigkeit automatisch herunter. So bleibt Dein Stoffwechselniveau, und damit auch Dein Laktatspiegel, kontinuierlich im gewünschten Bereich.

Laufbandtraining ist schonend für die Gelenke

Es ist mittlerweile sportwissenschaftlicher Konsens, dass Laufbandtraining im Vergleich zum Laufen auf der Straße schonender für die Gelenke ist. Die Kräfte, insbesondere im Knie und Sprunggelenk, werden durch das federnde Nachgeben der Lauffläche verringert und weitestgehend kompensiert (vgl. z.B. Riley et al., 2008). HAMMER und FINNLO Laufbänder wie das FINNLO Technum sind mit einer professionellen Super Soft-Oberfläche ausgestattet, die diese Kraftmomente spürbar reduziert. Auch die Fußsohlen werden durch das Laufband entlastet. Dies konnte u.a. eine Studie der angesehenen Universität von Hong Kong nachweisen, die sogar auf einen Wert von bis zu 26% geringerer Druckbelastung auf den Mittelfuß und 15% auf die gesamte Fußsohle kam (Lee et al., 2006).

Wie trainiert man auf dem Laufband richtig?

Einer der größten Pluspunkte des Laufbandes ist die exakte Trainingssteuerung. Egal ob Du Anfänger bist oder Profi, Walken oder Joggen möchtest – Dein HAMMER Laufband lässt sich in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen einstellen, sodass Du stets im idealen Pulsbereich und bei konstanten Bedingungen trainierst. Doch welche Geschwindigkeit soll ich wählen? Welcher Pulsbereich ist der Richtige für mich?

Bevor Du richtig loslegst und hohe Geschwindigkeiten angehst, solltest Du Dich 5-10 Minuten aufwärmen. Das bedeutet, Du fängst bei geringer Geh- bis Laufgeschwindigkeit an (ca. 5 bis 7 km/h) und gibst Deinem Körper dadurch die Möglichkeit, sich auf die anstehende Belastung einzustellen. Die Herzfrequenz wird erhöht, die Leistungsmuskulatur stärker durchblutet und die Gefäße geweitet. Nun hast Du freie Hand: entweder nutzt Du eines der zahlreichen Trainingsprogramme, die vorab für Dich auf dem Laufband-Computer installiert wurden, oder Du startest eine freie Trainingseinheit, bei der Du den Intensitäts-Verlauf ganz beliebig steuerst. Ob ruhiger Dauerlauf, Intervall-Einheiten oder abwechslungsreiches Fahrtspiel – die vielseitigen Laufbänder von HAMMER und FINNLO bieten großartige Möglichkeiten bei benutzerfreundlicher Bedienung.

Laufen im Wohnzimmer

Abschließend darf auch das Cool-down nicht vernachlässigt werden! Bring Deinen Organismus wieder schonend in die Ausgangslage zurück und reduziere das Aktivitätsniveau langsam, indem Du – analog zum Aufwärmprogramm – 5-10 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit läufst.

Bist Du Anfänger und verfolgst vorrangig das Ziel, Fett abzubauen, Deinen Körper in Form zu bekommen und gesundheitlich wertvolle Effekte zu erzielen, ist die kontinuierliche Dauermethode empfehlenswert. Stelle die Geschwindigkeit eher gering ein und versuche, ungefähr 30 bis 45 Minuten zu trainieren. Optimalerweise kannst Du Dich während des Workouts noch unterhalten.

Aber das Laufbandtraining wäre wenig abwechslungsreich, wenn es nur die Dauermethode zuließe. Nutze die Quick-Regeltasten an den HAMMER Laufbändern, um schnell und unkompliziert die Geschwindigkeit zu variieren. So kannst Du beispielsweise im Wechsel einen Kilometer traben, einen Kilometer zügiger laufen und einen Kilometer mit hohem Tempo zurücklegen – ideal um die Anpassungsfähigkeit des Stoffwechsels zu trainieren und intensive Kicks zu setzen.

Du hast aber nur wenig Zeit für das Training? Auch kein Problem. Für Dich ist das

Regelmäßiges Laufen fördert Fitness und Gesundheit

Doch die fantastischen Effekte des Lauftrainings kommen nicht nur im hohen Alter zum Tragen. Unser ganzes Leben lang kann Ausdauertraining in Form von Joggen oder Nordic Walking unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit verbessern! Hier nur ein kleiner Auszug der gesundheitlich wertvollen Effekte:

  • Laufen trainiert Dein Herz-Kreislauf-System. Das Herz arbeitet ökonomischer, Ruhepuls und Blutdruck werden gesenkt.
  • Gleichzeitig verbessert sich die Kapillarisierung. Dies bedeutet, dass neue Blutgefäße gebildet und somit eine effektivere Sauerstoff- und Nährstoffversorgung erreicht wird. Gleichzeitig verringert sich auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Todesursache Nr.1 in Deutschland!), da die Blutgefäße elastischer werden.
  • Auch Deine Blutwerte verbessern sich. Die Triglyceridwerte (Blutfette) nehmen ab, genauso wie das schädliche LDL-Cholesterin.
  • Durch Ausdauertraining werden zahlreiche „Glückshormone“ wie Endorphin und Serotonin ausgeschüttet. Du fühlst Dich direkt entspannter, gelöster und Deine Stimmung hellt sofort auf.
  • Deine Krankheits- und Infektanfälligkeit verringert sich durch das Training. So bleibst Du auch im Winter fit und gesund.

Dazu kommt noch ein wunderbarer Nebeneffekt: durch Lauftraining formst Du Deinen Körper in schlanker, athletischer Art und Weise. Die Muskulatur an den Beinen wird gekräftigt, zudem das überschüssige Fett an Bauch und Hüfte reduziert. Der hohe Kalorienverbrauch des Laufens bringt Dich Deinem Wunschgewicht auf direktem Wege näher!

Training auf dem Laufband – flexibel und effektiv

Das wichtigste am Laufen ist jedoch nicht die Geschwindigkeit oder die Länge. Beide Belastungsparameter müssen beachtet werden, am wichtigsten ist jedoch die Regelmäßigkeit des Joggens. Ohne geregelte, kontinuierliche Belastung passt sich Dein Körper nicht an das Workout an. Daher ist es von großer Bedeutung, dass Du mindestens zwei bis drei Mal pro Woche Dein Lauftraining absolvierst. Schlechtes Wetter, lange Arbeitszeiten oder familiäre Verpflichtungen können da schnell zum Erfolgskiller werden. Mit einem Laufband verlegst Du Deine Laufstrecke in die eigenen vier Wände – so sparst Du Zeit und kannst Dir Deine Trainingsstunden effektiv einteilen. Regelmäßiges Laufen ist so spielend leicht möglich.

Hinzu kommt, dass Laufbänder ideale Voraussetzungen bieten, um Dein Workout nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ zu verbessern. Hochwertige Modelle verfügen über diverse Trainingsprogramme, die exakt auf Deine Bedürfnisse angepasst sind:

  • Präzise Einstellung der Geschwindigkeit, bis zu 20 km/h und mehr
  • Bis zu 12% Steigung – für intensive Berg- und Talläufe, wie in der Natur
  • Unterschiedliche Belastungsprogramme für Abwechslung und Spaß beim Laufen
  • Herzfrequenz-Messung für pulsorientiertes Fitnesstraining
  • Übersichtliche LCD-Monitore zur kompakten Darstellung aller wichtigen Trainingsdaten (Entfernung, Zeit, Geschwindigkeit, Puls, Steigung)

Trainingsprogramme auf dem Laufband

Das Laufen mit Pulsmessung garantiert Dir eine hochwertige Trainingskontrolle. Egal ob Du von Deinem Arzt einen Maximalpuls bekommen hast und abnehmen möchtest oder für einen Marathon trainieren und bestimmte Pulsfrequenzen halten musst – Laufbänder von HAMMER und FINNLO bieten Dir ein optimales Equipment. Durch die flexibel justierbare Pulsobergrenze denkt Dein Laufband sogar mit: solltest Du Dich beim Training unbewusst übernehmen und der Puls zu hoch ansteigen, reguliert das Laufband die Geschwindigkeit automatisch herunter. So bleibt Dein Stoffwechselniveau, und damit auch Dein Laktatspiegel, kontinuierlich im gewünschten Bereich.

Laufbandtraining ist schonend für die Gelenke

Es ist mittlerweile sportwissenschaftlicher Konsens, dass Laufbandtraining im Vergleich zum Laufen auf der Straße schonender für die Gelenke ist. Die Kräfte, insbesondere im Knie und Sprunggelenk, werden durch das federnde Nachgeben der Lauffläche verringert und weitestgehend kompensiert (vgl. z.B. Riley et al., 2008). HAMMER und FINNLO Laufbänder wie das FINNLO Technum sind mit einer professionellen Super Soft-Oberfläche ausgestattet, die diese Kraftmomente spürbar reduziert. Auch die Fußsohlen werden durch das Laufband entlastet. Dies konnte u.a. eine Studie der angesehenen Universität von Hong Kong nachweisen, die sogar auf einen Wert von bis zu 26% geringerer Druckbelastung auf den Mittelfuß und 15% auf die gesamte Fußsohle kam (Lee et al., 2006).

Wie trainiert man auf dem Laufband richtig?

Einer der größten Pluspunkte des Laufbandes ist die exakte Trainingssteuerung. Egal ob Du Anfänger bist oder Profi, Walken oder Joggen möchtest – Dein HAMMER Laufband lässt sich in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen einstellen, sodass Du stets im idealen Pulsbereich und bei konstanten Bedingungen trainierst. Doch welche Geschwindigkeit soll ich wählen? Welcher Pulsbereich ist der Richtige für mich?

Bevor Du richtig loslegst und hohe Geschwindigkeiten angehst, solltest Du Dich 5-10 Minuten aufwärmen. Das bedeutet, Du fängst bei geringer Geh- bis Laufgeschwindigkeit an (ca. 5 bis 7 km/h) und gibst Deinem Körper dadurch die Möglichkeit, sich auf die anstehende Belastung einzustellen. Die Herzfrequenz wird erhöht, die Leistungsmuskulatur stärker durchblutet und die Gefäße geweitet. Nun hast Du freie Hand: entweder nutzt Du eines der zahlreichen Trainingsprogramme, die vorab für Dich auf dem Laufband-Computer installiert wurden, oder Du startest eine freie Trainingseinheit, bei der Du den Intensitäts-Verlauf ganz beliebig steuerst. Ob ruhiger Dauerlauf, Intervall-Einheiten oder abwechslungsreiches Fahrtspiel – die vielseitigen Laufbänder von HAMMER und FINNLO bieten großartige Möglichkeiten bei benutzerfreundlicher Bedienung.

Laufen im Wohnzimmer

Abschließend darf auch das Cool-down nicht vernachlässigt werden! Bring Deinen Organismus wieder schonend in die Ausgangslage zurück und reduziere das Aktivitätsniveau langsam, indem Du – analog zum Aufwärmprogramm – 5-10 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit läufst.

Bist Du Anfänger und verfolgst vorrangig das Ziel, Fett abzubauen, Deinen Körper in Form zu bekommen und gesundheitlich wertvolle Effekte zu erzielen, ist die kontinuierliche Dauermethode empfehlenswert. Stelle die Geschwindigkeit eher gering ein und versuche, ungefähr 30 bis 45 Minuten zu trainieren. Optimalerweise kannst Du Dich während des Workouts noch unterhalten.

Aber das Laufbandtraining wäre wenig abwechslungsreich, wenn es nur die Dauermethode zuließe. Nutze die Quick-Regeltasten an den HAMMER Laufbändern, um schnell und unkompliziert die Geschwindigkeit zu variieren. So kannst Du beispielsweise im Wechsel einen Kilometer traben, einen Kilometer zügiger laufen und einen Kilometer mit hohem Tempo zurücklegen – ideal um die Anpassungsfähigkeit des Stoffwechsels zu trainieren und intensive Kicks zu setzen.

Du hast aber nur wenig Zeit für das Training? Auch kein Problem. Für Dich ist das HIT (high intensity training) genau das richtige. Beim HIT geht es darum, in kürzester Zeit einen möglichst hohen Ertrag aus dem Workout herauszuholen. Knackige Intensität, kurze Intervalle und ein extrem hoher Kalorienverbrauch kennzeichnen diese Trainingsmethode.

Training auf dem Laufband – Fazit und Kaufempfehlungen

Das Workout auf dem Laufband kann eine optimale Alternative zum Laufen im Freien sein. Denn schlechtes Wetter, vereiste Joggingwege oder dunkel-trübe Jahreszeiten können Deiner Motivation so keinen Abbruch mehr tun. Du bist zeitlich flexibel und kannst auch kleine Alltagspausen für eine effektive Trainingseinheit nutzen – alles von zu Hause aus, mit professionellen Laufbändern von HAMMER und FINNLO.

Wenn Du hauptsächlich Walken und etwas für Deine Fitness tun möchtest, könnte der HAMMER LIFERUNNER LR16i genau das richtige Laufband sein. Das vielseitige Einsteiger-Modell kommt bereits zu 90% vormontiert zu Dir nach Hause. So kannst Du ohne große Montage direkt loslegen. Ein ausdauernder 1,5 PS-Motor mach Geschwindigkeiten bis 16 km/h möglich, die auch austrainierten Personen alles abverlangen. Durch Handpulssensoren und Brustgurtempfänger unterstützt der LIFERUNNER 16i auch stoffwechselorientiertes Fitnesstraining.

Das FINNLO Laufband ALPINE stellt auch anspruchsvolle Läufer zufrieden. Starke 2,0 PS Motorleistung und Geschwindigkeiten von 18 km/h sprechen eine eindeutige Sprache. Die Steigung kann über praktische Quick-Tasten im Handumdrehen auf bis zu 12% angehoben werden. Ein benutzerfreundlicher Trainingscomputer lässt mit 20 Geschwindigkeitsprogrammen garantiert keine Langeweile aufkommen. Das FINNLO ALPINE – für ambitionierte Läufer und ehrgeizige Fitnessportler.

Du möchtest absolute Premium-Qualität in Sachen Laufband. Dann führt am FINNLO MAXIMUM Laufband kein Weg vorbei. Der Alleskönner von FINNLO besitzt den höchsten Heimtrainings-Standard, den Du bekommen kannst: 3 PS Motorleistung, Steigung bis zu 15% und Geschwindigkeiten bis 20 km/h. Die gelenkschonende Super Soft Oberfläche bietet mit 153 x 56 cm auf großen Läufern mit raumgreifenden Schritten ausreichend Bewegungsfreiheit und Sicherheit. Und um das reale Lauferlebnis perfekt zu machen, sorgt ein integrierter Ventilator für kühlen Gegenwind.

">HIT (high intensity training) genau das richtige. Beim HIT geht es darum, in kürzester Zeit einen möglichst hohen Ertrag aus dem Workout herauszuholen. Knackige Intensität, kurze Intervalle und ein extrem hoher Kalorienverbrauch kennzeichnen diese Trainingsmethode.

Training auf dem Laufband – Fazit und Kaufempfehlungen

Das Workout auf dem Laufband kann eine optimale Alternative zum Laufen im Freien sein. Denn schlechtes Wetter, vereiste Joggingwege oder dunkel-trübe Jahreszeiten können Deiner Motivation so keinen Abbruch mehr tun. Du bist zeitlich flexibel und kannst auch kleine Alltagspausen für eine effektive Trainingseinheit nutzen – alles von zu Hause aus, mit professionellen Laufbändern von HAMMER und FINNLO.

Wenn Du hauptsächlich Walken und etwas für Deine Fitness tun möchtest, könnte der HAMMER LIFERUNNER LR16i genau das richtige Laufband sein. Das vielseitige Einsteiger-Modell kommt bereits zu 90% vormontiert zu Dir nach Hause. So kannst Du ohne große Montage direkt loslegen. Ein ausdauernder 1,5 PS-Motor mach Geschwindigkeiten bis 16 km/h möglich, die auch austrainierten Personen alles abverlangen. Durch Handpulssensoren und Brustgurtempfänger unterstützt der LIFERUNNER 16i auch stoffwechselorientiertes Fitnesstraining.

Das FINNLO Laufband ALPINE stellt auch anspruchsvolle Läufer zufrieden. Starke 2,0 PS Motorleistung und Geschwindigkeiten von 18 km/h sprechen eine eindeutige Sprache. Die Steigung kann über praktische Quick-Tasten im Handumdrehen auf bis zu 12% angehoben werden. Ein benutzerfreundlicher Trainingscomputer lässt mit 20 Geschwindigkeitsprogrammen garantiert keine Langeweile aufkommen. Das FINNLO ALPINE – für ambitionierte Läufer und ehrgeizige Fitnessportler.

Du möchtest absolute Premium-Qualität in Sachen Laufband. Dann führt am FINNLO MAXIMUM Laufband kein Weg vorbei. Der Alleskönner von FINNLO besitzt den höchsten Heimtrainings-Standard, den Du bekommen kannst: 3 PS Motorleistung, Steigung bis zu 15% und Geschwindigkeiten bis 20 km/h. Die gelenkschonende Super Soft Oberfläche bietet mit 153 x 56 cm auf großen Läufern mit raumgreifenden Schritten ausreichend Bewegungsfreiheit und Sicherheit. Und um das reale Lauferlebnis perfekt zu machen, sorgt ein integrierter Ventilator für kühlen Gegenwind.

Bildquelle © Fotolia: Jale Ibrak

Trusted Shop Kundenbewertungen für hammer.de 4.8/5.00 bei insgesamt 248 Trusted Shops Kundenbewertungen