Fitnessgeräte direkt vom Hersteller
1 Jahr gratis Garantieverlängerung*
2,8 Mio. zufriedene Kunden
Fachberatung 0731 974 88 518
schließen×
Kategorien

Wann ist die Ernährung gesund?

Wann ist die Ernährung gesund?

Das steckt wirklich hinter einer "gesunden und ausgewogenen" Ernährung

Überall hört man, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist, aber nur wenige wissen, was konkret damit gemeint ist. Das zeigt auch der weltweit verbreitete schlechte Gesundheitszustand. Ernährung und Gesundheit gehen Hand in Hand, ohne das eine ist das andere nicht möglich.

Gesunde Ernährung vs. Diät

Grundsätzlich ist die Ernährung dann gesund, wenn dem Körper alle notwendigen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe zugeführt werden. Viele dieser essenziellen Substanzen sind für den Organismus lebensnotwendig, können jedoch nicht selbst vom Körper hergestellt werden. Dazu gehören essentielle Fettsäuren sowie Aminosäuren, viele Vitamine und verschiedene Mineralstoffe. Diese Stoffe müssen von außen über die Nahrung zugeführt werden und machen deutlich, wie wichtig eine gesunde Ernährung ist. Ohne eine ausgewogene Kombination der Nahrungsmittel wäre Ihr Organismus nicht in der Lage, die lebenswichtigen Körperfunktionen gesund aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus würdest Du kraftlos und schwach und anfälliger für Krankheiten werden.

Eine gesunde Ernährungsweise ist nicht mit einer Diät gleichzusetzen. Im Vordergrund der gesunde Ernährung steht die langfristige, optimale Versorgung des Körpers, Hungerzustände und ein permanentes Weglassen bestimmter Lebensmittel werden ausgeschlossen. Zwar unterstützt eine gesunde Ernährung den Körper dabei, nicht zu viel zu essen, wenn Du aber abnehmen möchtest, solltest Du Dich kalorienreduziert, aber ebenfalls gesund ernähren.

Die Ernährungspyramide

Als grobe Richtlinie für eine gesunde Ernährung nutzen viele Experten die Ernährungspyramide. An der Basis befinden sich Nahrungsmittel, die die Grundlage unserer Ernährung bilden sollten. Dazu gehören ungezuckerte GetränkeJe dünner die Spitze wird, desto weniger soll man von den Nahrungsbestandteilen konsumieren. Am wichtigsten ist das ausreichende Trinken gefolgt von Obst/Gemüse, kohlenhydratreichhaltige Nahrungsmittel wie Brot, Pasta und Reis. Milchprodukte nehmen die 4. Stufe, tierische Produkte wie Fleisch, Eier und Fisch folgen. Fette und Öle sollten einen kleinen Teil der täglichen Ernährung ausmachen, Fettiges, Süßes und Salziges jedoch am wenigsten.

Die Ernährungspyramide

In aller Kürze heißt das, eine gesunde Ernährung kommt ohne viel Fleisch, Milch, Zucker und mit wenig Getreide aus. Stattdessen sollte vermehrt Obst, Gemüse und Salat auf den Tisch kommen. Wann immer möglich, verzehrt man Lebensmittel frisch und naturbelassen. Außerdem wird soviel wie möglich selbst zubereitet. Wenn gekocht wird, dann nur kurz und schonend.

7 HAMMER-Tipps für eine gesündere Ernährung

  • Konsumiere vermehrt Lebensmittel, die es auch ohne Lebensmittelindustrie geben würde, also Grundnahrungsmittel wie z.B. Gemüse, Kartoffeln und Eier.
  • Iss möglichst bunt und greif beherzt zu Obst und Gemüse
  • Achte auf die Qualität Deiner Lebensmittel. Je weniger Dünger, Medikamentenspuren und Konservierungsmittel enthalten sind, desto gesünder.
  • Versuche möglichst wenig Alkohol und Koffein zu konsumieren.
  • Reduziere Deinen Süßigkeitenkonsum auf ein gesundes Maß.
  • Führe häufiger fleischfreie Tage ein.
  • Vermeide üppiges Salzen mit jodiertem Kochsalz und greif stattdessen zu Natursalzen.
Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig

Besser essen, besser trainieren

Mit einer gesunden Ernährung kannst Du Deine Trainingserfolge verbessern und gezielt Deinen Körper formen. Die lästigen Fettpölsterchen schmelzen bei der richtigen Kombination von Ausdauer- und Krafttraining mit der gesunden Ernährung dahin. Hungerzustände und ein permanentes Unwohlsein müssen nicht sein, wenn Du Deinem Körper alles gibst, was er benötigt. So beugst Du gleichzeitig auch Mangelerscheinungen durch eine Unterversorgung mit verschiedenen Mineralien, Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen vor. Du fühlst Dich fit und leistungsbereit.

Mit einer gesunden Ernährung leistest Du einen hohen Beitrag für eine stabile Gesundheit. Viele Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel werden von bestimmten Organen und Organsystemen benötigt, damit diese funktionieren können. Eine komplett fettfreie Ernährungsweise würde beispielsweise Störungen der Nerventätigkeiten mit sich bringen. Fehlendes Eisen führt zu einer Blutarmut. Du solltest deshalb auf eine gesunde Ernährung achten und diese durch ein regelmäßiges Training im Fitnessstudio ergänzen.

Bildquelle © Fotolia: © Markus Mainka (www.markus-mainka.de), ©Inga - stock.adobe.com