nach oben
Service

HAMMER-Kundenberatung
Gerne beraten wir Sie ausführlich an unserem Expertentelefon. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder möchten Sie telefonisch bestellen?

Unsere Fitnesstrainer und Produktberater freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Produktberater

Telefon: 0731 974 88 518
Täglich von 9-20 Uhr
auch an Feiertagen!

Email: info@hammer.de

Service & Ersatzteile

Telefon: 0731 974 88 62
Mo. - Fr.: 9 - 16 Uhr
 

Email: service@hammer.de

+ 1 Jahr gratis Garantieverlängerung!*

Warenkorb (0)
0,00€
Europas Grosser Fitnessgeräte-Hersteller

Fachberatung: 0731 974 88 518 (täglich 9 - 20 Uhr)

Kategorien

Sport hilft aus der Depression

Sport hilft aus der Depression

Bewegung gegen Depressionen

Statistisch gesehen treten Depressionen in den Wintermonaten vermehrt auf. Das liegt einerseits an den kurzen Tagen und andererseits am schlechten Wetter - Zustände, die Depressionen klar begünstigen. Die verbreitete Volkskrankheit kann aber auch vollkommen unabhängig vom Wetter auftreten: Stress, Burnout, sowie eine schlechte Ernährung stehen ebenfalls in enger Verbindung mit depressiven Erkrankungen.

Wann ist es eine Depression?

Eine Depression ist eine psychische Erkrankung, die sich in zahlreichen Beschwerden äußern kann. Die Betroffenen sind meist unruhig und haben Ängste, können sich schlecht konzentrieren und hinterfragen sich und ihr Umfeld permanent. Damit verbunden sind Schlafstörungen und Lustlosigkeit, was eine vermehrte Isolation zur Folge haben kann.

Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen, Herz- und Atembeschwerden, Magen-Darm-Probleme sowie Unterleibsschmerzen sind Begleiterscheinungen von Depressionen. Die Betroffenen ziehen sich zurück, unternehmen nichts mehr und erleben dadurch auch immer weniger positive Erlebnisse. Das Gefühl, in ein tiefes schwarzes Loch zu fallen, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt, ist groß. Betroffene befinden sich oft in einem Teufelskreis, der sie immer noch tiefer in die Depression zieht.

Diagnose: Depression

Um eine genaue Diagnose stellen zu können, stehen verschiedene, anerkannte psychologische Testverfahren zur Verfügung. Diese erfassen wichtige Symptome und bewerten diese mit Punkten. Anhand der Ergebnisse lässt sich dann die Schwere der Depression feststellen.

Für die Behandlung der Krankheit ist die Prüfung des Schweregrads der Depression von wesentlicher Bedeutung. Depressionen haben mit den heute zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten gute Heilungschancen.

Sport tut Körper und Geist gut

Sport im Zusammenhang mit einer Psychotherapie oder Verhaltenstherapie können helfen, Depressionen zu überwinden. Vor allem Ausdauersportarten bewirken die Ausschüttung von Endorphinen (Glücksgefühlen). Diese Substanzen in trainierten Muskeln machen "Depri-Stoffe" im Blut unschädlich, sodass sie ihre negative Wirkung im Gehirn nicht mehr entfalten können.

Eine Studie aus den USA im Jahr 2000 bestätigt genau diese These: Der Neuropsychologe James Blumenthal untersuchte während einem sechsmonatigen Experiment 156 Depressionskranke. Dabei unterteilte er die Patienten in drei Gruppen: Gruppe 1 wurde ausschließlich Anti-Depressiva zur Heilung ihrer Krankheit verabreicht; Gruppe 2 betätigte sich sportlich und Gruppe 3 nahm keine Medikamente zu sich, sondern sollte einzig durch regelmäßigen

Sport und Depressionen
Quelle: madinamerica.com/eigene Umsetzung

Sport geheilt werden. Wie die Auswertung rechts zeigt, erzielte die Gruppe 3 mit Abstand die größten Erfolge.

Bewegung baut Stress und Anspannung ab

Es ist wichtig, sich aus dieser tiefen Lustlosigkeit zu befreien und sich durch Sport zu motivieren. Denn Sport gibt das Gefühl, wieder eigeninitiativ und selbstständig etwas für sein Wohlbefinden zu unternehmen. Außerdem lenkt Bewegung von negativen Gedanken ab. Wer Sport treibt, kann besser abschalten und sich dabei entspannen. Dadurch kann das Gefühl von Depression erst gar nicht aufkommen.

Mit diesen Tricks fällt es oft leichter sich zu motivieren:

  • festgelegte Trainingszeiten
  • ein eigenes Fitnessgerät zur freien Verfügbarkeit
  • Sport mit anderen Personen oder in einer Gruppe

Der Vorteil eines eigenen Fitnessgerätes ist, dass lange "Rüstzeiten" (Autofahrt, Parkplatzsuche etc.) entfallen und man bei aufkommender Motivation sofort loslegen kann, zu jeder Zeit, 24 h.

Hilfreich ist:

  • für Pausen zwischen Terminen oder Aufgaben sorgen
  • auf die Gedankengänge und den Körper achten um Stress zu vermeiden
  • kleine Ziele setzen
  • sich Zeit nehmen für sportliche Aktivitäten

Sport und körperliche Aktivität können vor Gemütserkrankungen schützen, manchen Betroffenen das Lächeln zurückgeben und das Gefühl geben wieder am Leben teilzunehmen.

Millionen von Menschen sind von einer Depression betroffen. Sie kann in leichter oder schwerer Form auftreten. Es gibt viele Möglichkeiten ihr zu entrinnen oder sie erträglicher zu machen.

Konsequentes Fitnesstraining ist ganz sicher eine gute Möglichkeit zur Heilung zu gelangen oder vorzubeugen.

Bildquelle © Fotolia: ©vege - stock.adobe.com

Trusted Shop Kundenbewertungen für hammer.de 4.82/5.00 bei insgesamt 160 Trusted Shops Kundenbewertungen