9 Gewohnheiten, die dich jünger aussehen lassen
Posted in: Gesundheit
4 min Lesezeit 7. September 2017

9 Gewohnheiten, die dich jünger aussehen lassen

Inhaltsverzeichnis

  • Fühl dich wieder wie 20
  • 9 neue Gewohnheiten für dich

Fühl dich wieder wie 20

Der Brunnen der ewigen Jugend wurde zwar noch nicht bis auf den Grund erforscht, doch weiß die Wissenschaft schon einiges über die Prozesse des Alterns und deren Beschleuniger. du kannst deinen Alterungsprozess verlangsamen, indem du neue Muster in deinen Alltag integrierst.

9 Gewohnheiten für dich, die dich jünger aussehen lassen

1. Trinke mehr Wasser

Viel trinken ist so ziemlich der einfachste und günstigste Tipp, den du für deinen Körper tun kannst. Wasser fördert die Gesundheit in diversen Bereichen. Es reguliert die Verdauung, erweitert deine Immunfunktion, erhöht den Energiehaushalt, unterstützt Gewichtsverlust und aktuelle Studien aus den Neurowissenschaften konnten sogar belegen, dass Wasser die mentalen Prozesse verbessert. Wasser ist also der ideale Schönmacher!

Frau trinkt WasserFrau trinkt Wasser

2. Benutze Sonnenblocker

Zu viel Sonne lässt deine Haut deutlich schneller altern. Mit guter Sonnencreme kannst du diesem ungewollten Nebeneffekt allerdings sichtbar entgegenwirken. Eine Studie der inneren Medizin verglich über einen längeren Zeitraum das Hautbild von Personen mittleren Alters, die sich nicht gegen die Sonne schützten, mit jenen, die effektiv Sonnenblocker verwendeten. Das Ergebnis war eindeutig. Bei der Gruppe, die sich vor der Sonne schützte, konnte ein messbarer Rückgang der Hautalterung festgestellt werden. Je früher du dich also bewusst vor UV-Strahlen schützt, desto später wirst du Alterungsanzeichen an deiner Haut erkennen.

3. Wasche dein Gesicht vor dem Schlafengehen

Gehe niemals schlafen, bevor du dein Gesicht nicht gründlich gereinigt hast. Über den Tag sammeln deine Poren alles Mögliche, was sich in der Luft befindet. Staub, Dreck, Abgasreste usw. Wenn die Poren nicht von diesen Rückständen befreit werden, wird die Haut am nächsten Morgen gereizt und unrein sein. Langfristig wirkt sich eine schlechte Reinigung sichtbar auf dein Hautbild aus: Kein Glanz, Pickel und fettige Hautstellen sind die Folge.

4. Verwende Feuchtigkeitslotion

Mit ausreichender Wasserzufuhr bleibst du hydriert, was deinen Körper von innen her ideal versorgt. Damit auch deine Haut genügend Feuchtigkeit erhält, solltest du diese regelmäßig mit einer Feuchtigkeitslotion eincremen. Eine günstige Alternative zu überteuerten Anti-Aging-Produkten bietet zum Beispiel Kokosöl. Natürlich, billig, effektiv und frei von Chemikalien!

 
Frau cremt ihr Gesicht mit Feuchtigkeitslotion einFrau cremt ihr Gesicht mit Feuchtigkeitslotion ein

5. Verzichte möglichst auf raffinierte Produkte

Die moderne Ernährung, also Fertigprodukte, Fast- und Junkfood, ist einer der Hauptgründe für einen erhöhten Alterungsprozess. Das Gefährliche an all den Fertigprodukten ist der hohe Zuckeranteil. Jeder Deutsche konsumiert im Schnitt 33 kg (!) Zucker pro Jahr. Das führt zu Augenringen, dehydrierter Haut, Falten bis hin zu Akne. Versuche also mehr frisch zu kochen und nur im Notfall auf Fertigprodukte zurückzugreifen.

6. Wasche deine Haare nicht jeden Tag

Tägliches Waschen entzieht dem Haar seine natürlichen Öle, dadurch wird es trocken, spröde und matt. Versuch dein Haar nicht öfter als alle 2 - 3 Tage mit Shampoo zu waschen. Zudem solltest du auch nicht zu heiß duschen, um Haut und Haar vor dem Austrocknen zu schützen.

7. Gewöhne dir an, eine Sonnenbrille zu tragen

Nicht nur deine Haut muss vor der Sonne geschützt werden, auch die Augen leiden unter direktem Sonneninfall. Ohne Sonnenbrille kneifst du diese öfter zusammen, was zu mehr Augenfalten führt und ein unverkennbares Zeichen für eine alternde Haut ist.

Frau und Mann tragen Sonnenbrillen beim Fahrrad fahrenFrau und Mann tragen Sonnenbrillen beim Fahrrad fahren

8. Koch öfter selbst statt ins Restaurant zu gehen

Eine gesunde, ausgewogene und pflanzenbasierte Ernährungsweise ist der Schlüssel zu einer glänzenden und gesunden Haut. Beim Auswärtsessen kannst du nie sicher sein, was genau du zu dir nimmst. Restaurantessen enthält oft viel Zucker und Geschmacksverstärker und wenig gesunde Fette und Ballaststoffe. Ab und an essen gehen ist natürlich völlig okay, dir muss einfach bewusst sein, dass du im Restaurant meist nicht die Nährwerte serviert bekommst, die du brauchst, um Körper und Haut ideal zu versorgen.

9. Iss mehr gesunde Fette

Einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche z. B. in Avocados und Nüssen enthalten sind, stecken voller Antioxidantien, essentiellen Fettsäuren und Vitamin E. Diese bekämpfen freie Radikale und fördern ein schönes und weiches Hautbild.

Quellen:

1) Statista GmbH Hamburg: Pro-Kopf-Konsum von Zucker in Deutschland in den Jahren 1950/51 bis 2019/20, 2021, URL: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/175483/umfrage/pro-kopf-verbrauch-von-zucker-in-deutschland/ (letzter Zugriff 29.10.2021)

Bildquelle © stock.adobe.com: langstrup, jayzynism, vectorfusionart