1 Jahr gratis Garantieverlängerung
Gratis Versand
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Fachberatung 0731 974 88-518
0731 974 88-518
Berlin 030/895 496 87
Bremen 0421/619 650 03
Dortmund 0231/950 981 30
Essen 0201/266 744 14
Frankfurt 069/405 622 14
Hamburg 040/431 909 20
Köln 0221/139 308 79
Mannheim 0621/397 458 04
München 089/515 037 33
Neu-Ulm 0731/974 881 0
Nürnberg 0911/274 184 94
Stuttgart 0711/120 943 80
Wiesbaden 0611/988 724 73
Fitnesswissen Mein Konto 15× vor Ort
Service
Produktberatung

0731 974 88-518 (täglich 9:00 - 19:00 Uhr)
oder per Mail info@hammer.de

Technischer Service

0731 974 88-62 (Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 Uhr)
oder per Mail service@hammer.de

Finde Antworten in unseren FAQs

Häufig gestellte Fragen

Kategorien

Warm-up Workout

Warm-up Workout

Warm up - so viel Zeit muss sein

Rein in die Sportkleidung und sofort ran an die Gewichte? Das solltet Ihr besser nicht tun. Zu jeder Trainingseinheit, insbesondere beim Muskelaufbau-Training, gehört ein vernünftiges Warm-Up. Mit warmen und flexiblen Muskeln trainiert es sich doch einfach besser als mit starren, kalten Muskeln. Wir haben für Euch ein kurzes 4-Minuten Aufwärm-Training zusammengestellt, womit Ihr Euren Körper vor jeden Workout in Schwung bringt.

Kein Training ohne Aufwärmen!

Oft hat das Aufwärmen einen eher geringen Stellenwert und wird gern einfach mal weggelassen. Dabei bereitetIhr beim Aufwärmen nicht nur Euren Körper sondern auch Euren Kopf auf das bevorstehende Training vor. Während des Warm-Ups beginnt der Geist abzuschalten vom Stress des Tages und die Motivation für die bevorstehende Trainingseinheit steigt.

Um Verletzungen zu vermeiden ist es extrem wichtig Muskeln und Gelenke aufzuwärmen. Training mit kalten Muskeln kann zu Zerrungen und Verletzungen führen und dann ist erst einmal eine längere Trainingspause angesagt, statt regelmäßigem Sportrogramm. Durch das Aufwärmen erhöht Ihr die Körpertemperatur und fördert die Durchblutung der Muskeln. Damit ist Euer Körper bestens eingestellt für eine intensive Trainingseinheit. Mehr Infos zum richtigen Warm-Up findet Ihr hier!

Zum Aufwärmen könnt Ihr Cardiogeräte wie den Crosstrainer nutzen oder Ihr absolviert ein kurzes Aufwärm-Training ohne Geräte. Wir haben Euch ein 4-Minuten Warm-Up zusammengestellt, mit dem Ihr alle wichtigen Muskeln aufwärmen und Euren Körper in Schwung bringt:

Download