1 Jahr gratis Garantieverlängerung
Gratis Versand
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Fachberatung 0731 974 88-518
0731 974 88-518
Berlin 030/895 496 87
Bremen 0421/619 650 03
Dortmund 0231/950 981 30
Essen 0201/266 744 14
Frankfurt 069/405 622 14
Hamburg 040/431 909 20
Köln 0221/139 308 79
Mannheim 0621/397 458 04
München 089/515 037 33
Neu-Ulm 0731/974 881 0
Nürnberg 0911/274 184 94
Stuttgart 0711/120 943 80
Wiesbaden 0611/988 724 73
Fitnesswissen Mein Konto 17× vor Ort
Service
Produktberatung

0731 974 88-518 (täglich 9:00 - 19:00 Uhr)
oder per Mail info@hammer.de

Technischer Service

0731 974 88-62 (Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 Uhr)
oder per Mail service@hammer.de

Finde Antworten in unseren FAQs

Häufig gestellte Fragen

Die verschiedenen Körpertypen

Die verschiedenen Körpertypen

Welcher Körpertyp bist Du?

Bist Du eher schlank und groß, neigst Du zu rundlichen Körperformen oder bist Du eher kräftig und muskulös? Finde anhand typischer Merkmale heraus, welcher Körpertyp Du bist und passe Dein persönliches Kraft- und Ausdauertraining daran an.

Welche Körpertypen gibt es?

Die wichtigsten Infos zu den verschiedenen Körpertypen und welche Körpertypen es gibt hat Dir Fitnessexperte Dr. Moritz Tellmann zusammengefasst:

Die unterschiedlichen Körpertypen beschrieben

Der ektomorphe / leptosome Typ

Hauptmerkmale:

  • Schlank, groß
  • Das Becken ist breiter als die Schultern
  • Geringe Muskelentwicklung
  • Schlechte Körperhaltung
  • Hoher Ruhepuls
  • Geringe Ausdauer
  • Erhöte Stoffwechselaktivität (erschwerte Gewichtszunahme)
Ektomorpher Körpertyp

Die Bedingungen des ektomorphen Typs für Krafttraining und Ausdauer sind im Vergleich zum Mesomorphen und Endomorphen Typ eher ungünstiger. Gerade wegen der schlechteren Vorraussetzungen sollten diese Körpertypen besonders konsequent trainieren. Oftmals werden heutzutage die ektomorphen Typen von endomorphen Typen beneidet, da sie so viel essen können wie sie möchten ohne dick zu werden.

Der mesomorphe Typ

Hauptmerkmale:

  • Kräftiger, muskulöser Körperbau
  • Die Schultern sind breiter als das Becken
  • Starke Muskelentwicklung
  • Gute Körperhaltung
  • Niedriger Ruhepuls
  • Normale Verdauung
  • Fetteinlagerung bei Inaktivität vorwiegend in der Körpermitte
Mesomorpher Körpertyp

Bereits mit geringem Trainingsaufwand kann der mesomorphe Typ seine Fitnessziele gut errreichen. Die Körperformen entsprechen im wesentlichen dem Schönheitsideal der heutigen Zeit.

Der endomorphe Typ

Hauptmerkmale:

  • Rundliche Körperformen
  • Neigt zu Fettansatz
  • Die Schultern sind so breit wie das Becken
  • Gleichmäßige Gewichtsverlagerung
  • Niedriger Ruhepuls
  • Gute Vorraussetzungen für das Krafttraining
  • Leichte Gewichtszunahme
Endomorpher Körpertyp

Der endomorphe Körpertyp bringt gute Vorraussetzungen zur Verbesserung von Ausdauer und Kraft mit. Ein sehr hohes Körpergewicht ist oftmals nachteilig. Deshalb sollte ein konsequentes Ausdauertraining immer mit Krafttraining kombiniert werden.

HAMMER Experten Tipp

Bist Du ein ektomorpher Typ? Dann erfahre mehr über den Muskelaufbau bei leptosomen Typen. Oder bist Du eher der endomorphe Typ? Dann erfahre hier, wie Du aus Deinem Waschbärbauch einen Waschbrettbauch machst!

Bildquelle © stock.adobe.com: Mike Orlov, sudowoodo