Frau schwitzt stark beim Sport
Posted in: Gesundheit
12 min Lesezeit 13. November 2023

Starkes Schwitzen beim Sport – Ursachen und Umgang

Inhaltsverzeichnis

  • Sind meine Schweißdrüsen hyperaktiv
  • Wann wird starkes Schwitzen beim Sport zum Problem
  • Was sind Ursachen & Symptome von starkem Schwitzen
  • Tipps gegen übermäßiges Schwitzen im Alltag und beim Sport
  • So kann dein Trainingszustand die Schweißmenge beim Sport beeinflussen
  • Fazit

Sind meine Schweißdrüsen hyperaktiv? 

Schwitzen ist erst einmal eine natürliche Reaktion des Körpers auf körperliche Anstrengung oder hoher Außentemperatur und dient der Thermoregulation. Bist du gerade sportlich aktiv, ist es völlig normal, ins Schwitzen zu kommen. Doch welche Schweißmenge ist normal und wann geht Schwitzen über das gewöhnliche Maß hinaus? Wir zeigen dir in diesem Artikel mögliche Ursachen für starkes Schwitzen beim Sport auf und geben dir wertvolle Tipps zum Thema.

Das sagen unsere HAMMER-Fitnessexperten 

„Schwitzen ist ein natürlicher und notwendiger Teil des menschlichen Seins, und die Bandbreite, wie unser Körper darauf reagiert, ist breit und – wichtig zu betonen – normal. Einige von uns neigen dazu, bei geringster körperlicher Anstrengung stark zu schwitzen, während andere selbst bei intensivem Krafttraining kaum einen Tropfen Schweiß zeigen. Beide Szenarien sind innerhalb des Spektrums normaler Körperfunktionen. Interessanterweise haben Untersuchungen gezeigt, dass sportlich aktive Menschen dazu neigen, schneller und effizienter zu schwitzen.“

Wann wird starkes Schwitzen beim Sport zum Problem?

Im Alltag und besonders beim Sport, z. B. bei einem intensiven Lauftraining auf dem Laufband oder einer kräftezehrenden Hantel -Session, nutzt der Körper die Schweißdrüsen dafür, um ein Überhitzen zu vermeiden und die Körpertemperatur über eine sogenannte Verdunstungskühlung zu senken. Soweit so gut. Zum Problem wird das Ganze, wenn deine Handflächen nach nur ein paar Minuten Workout bereits so feucht sind, dass du kaum noch die Hanteln halten kannst. Auch ist es ungünstig, wenn du beim Yoga nach ein paar Sonnengrüßen bereits so stark schwitzt, dass deine Matte zur Rutschbahn wird. Übermäßiges Schwitzen ist etwas, das nicht nur physisch, sondern auch emotional belastend sein kann und oft mit Verlegenheit und Unbehagen einhergeht. Übermäßiges, starkes Schwitzen wird auch Hyperhidrose genannt. Bei einer Hyperhidrose geht also das für den Körper in vielen Situationen notwendige Schwitzen weit über die normale Schweißproduktion hinaus.

Was sind Ursachen & Symptome von starkem Schwitzen?

Die Ursachen können vielschichtig und komplex sein und sind oft individuell verschieden. Hier sind einige Faktoren, die mit Hyperhidrose in Verbindung gebracht werden:

  • Genetische Veranlagung
  • Überaktive Schweißdrüsen ohne erkennbare Ursachen
  • Hormonelle Faktoren / Veränderungen, wie sie zum Beispiel in der Pubertät, während der Menopause oder bei Schilddrüsenüberfunktion auftreten
  • Erkrankungen wie Diabetes, Herzkrankheiten, Parkinson-Krankheit und andere chronische Krankheiten, die mit erhöhtem Schwitzen einhergehen können
  • Medikamentöse Behandlungen mit Antidepressiva oder Medikamenten gegen Bluthochdruck, können als Nebenwirkung starkes Schwitzen hervorrufen
  • Stress und starke Emotionen wie Angst können die Schweißproduktion ebenfalls stimulieren

Weitere Symptome einer Hyperhidrose neben übermäßigem Schwitzen können eine feuchte, anfällige Haut, Schweißgeruch durch Interaktion mit gewissen Bakterienstämmen, soziale und berufliche Beeinträchtigungen sowie natürlich damit einhergehend psychologische Symptome wie Selbstbewusstseinsprobleme, soziale Isolation und Depression sein.

Tipps gegen übermäßiges Schwitzen im Alltag und beim Sport

Neigst du dazu, übermäßig zu schwitzen, dann gibt es ein paar Dinge, die du machen kannst, um sowohl die Schweißmenge als auch einen vielleicht auftretendem, unangenehmen Schweißgeruch zu reduzieren.

Tipps für den Alltag

  • Achte bei deiner Garderobenauswahl darauf, Kleidung aus atmungsaktiven Stoffen auszuwählen. Bewährte Materialien sind unter anderem Baumwolle, Leinen und gerade für den Sport spezielle feuchtigkeitsableitende Synthetikfasern.
  • Verwende antibakterielle Seifen oder Duschgels, um die Bildung von geruchsbildenden Bakterien zu minimieren.
  • Regelmäßiges Duschen hilft ebenfalls dabei, die Schweißgeruch produzierenden Bakterien auf der Haut zu reduzieren. Trockne dich nach dem Duschen gründlich ab, besonders in den Bereichen, wo du zu starkem Schwitzen neigst.
  • Übergewicht ist ein häufiger Faktor für starkes Schwitzen. Abnehmen, zum Beispiel durch Krafttraining in Verbindung mit einer verringerten Kalorienzufuhr kann hilfreich sein.
  • Entscheide dich für eine ausgewogene Ernährung und vermeide scharfe Speisen und für eine Weile auch Koffein – schaue, ob dir die Umstellung hilft.
  • Auch wenn es erst einmal paradox klingt, es ist wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Anstatt, dass die Schweißmenge steigt, kann sie sinken.
  • Verwende klinisch getestete Antitranspirantien, die speziell für Hyperhidrose entwickelt wurden. Nutze bei Bedarf auch absorbierende Schweißpads oder Einlagen, die in Kleidung eingelegt werden können, um Schweiß aufzufangen.

Tipps gegen starkes Schwitzen beim Sport

  • Trainiere nicht in der prallen Mittagssonne, sondern suche dir kühlere Zeiten wie morgens nach dem Aufstehen oder abends zum Workout aus.
  • Wenn es geht, dann trainiere draußen oder in gut belüfteten Räumen, damit die an der Haut hervortretende Flüssigkeit schneller verdunsten kann.
  • Nutze Aufwärm- und Abkühlphasen in dein Training, um die Körpertemperatur allmählich zu erhöhen und nach dem Sport wieder zu senken.
  • Ersetze die verlorene Flüssigkeiten und Elektrolyte durch angemessenes Trinken vor, während und nach dem Sport.
  • Nutze Techniken wie Yoga, Meditation oder tiefes Atmen vor und/oder nach dem Training, um deinen Körper einzustimmen und ihn gleichzeitig von psychischen Stress zu befreien.

So kann dein Trainingszustand die Schweißmenge beim Sport beeinflussen

Als Sportler übt deine allgemeine Fitness tatsächlich einen Einfluss auf die Aktivität deiner Schweißdrüsen aus. Gut trainierte Sportler beginnen bei Anstrengung oft schneller zu schwitzen, da ihr Körper effizienter Wärme abgibt, was somit ein Zeichen für eine verbesserte Fitness und nicht für eine schlechtere ist. Ein Verhindern von starkem Schwitzen ist nur begrenzt möglich, da die Verdunstungskühlung für die Regulierung der Körpertemperatur und zum Schutz des Körper vor Überhitzung während des Sports unvermeidlich und notwendig ist.

Schwitzen führt übrigens nicht zu einem Gewichtsverlust, da du hauptsächlich Wasser und nicht Fett verlierst und das Wasser muss nachdem Training wieder aufgenommen werden. Das bedeutet nicht, dass du nicht auch Fett beim Training verbrennst, aber eben nicht gleich kiloweise. Du verlierst als Sportler übrigens auch jede Menge Elektrolyte beim Training und diese Elektrolyte solltest du ebenfalls wieder auffüllen.

Fazit

Schwitzen beim Sport ist eine natürliche und notwendige Reaktion des Körpers auf körperliche Anstrengung, die vor Überhitzung schützt und zur Regulierung der Körpertemperatur dient. Während ein gewisses Maß an Schweißproduktion normal ist, kann übermäßiges Schwitzen, auch Hyperhidrose genannt, sowohl im Alltag als auch beim Sport zu Unannehmlichkeiten führen und zudem von einem unangenehmen Schweißgeruch begleitet sein. Die Ursachen für starkes Schwitzen sind vielfältig und reichen von genetischen Faktoren über hormonelle Veränderungen bis hin zu emotionalen Zuständen wie Stress. Es gibt jedoch zahlreiche Strategien, um die Schweißproduktion der Schweißdrüsen zu managen und die damit verbundenen Beeinträchtigungen zu minimieren, wie die Auswahl geeigneter Kleidung, Körperpflege, Ernährungsumstellungen und der Einsatz von Antitranspirantien. Auch kann unangenehmer Schweißgeruch durch den Einsatz antibakterieller Seifen und Duschgels sowie durch eine bewusstere Ernährung in der Regel gut in den Griff bekommen werden.

Quellen:

1) Runners World. (2021). „Tipps gegen starkes Schwitzen beim Sport.“, https://www.runnersworld.de/gesundheit/starkes-schwitzen (letzter Zugriff am 03.11.2023)

2) Mayo Clinic. (2021). „Hyperhidrosis.“, https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/hyperhidrosis/symptoms-causes/syc-20367152 (letzter Zugriff am 06.11.2023)

3) WebMD. (2021). “Hyperhidrosis and Excessive Sweating.”, https://www.webmd.com/skin-problems-and-treatments/hyperhidrosis2 (letzter Zugriff am 08.11.2023)

4) American Academy of Dermatology Association. (2021). „Hyperhidrosis: Diagnosis and treatment.“ https://www.aad.org/public/diseases/a-z/hyperhidrosis-treatment (letzter Zugriff am 08.11.2023)

Bildquelle © stock.adobe.com: Alex F/peopleimages.com



Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 18:00
Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 09:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
Öffnungszeiten 10:00 - 19:00
Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 09:00 - 18:00
Sonntag Geschlossen
4,66
Hammer Stores 17x vor Ort